Essen & Trinken

Erfrischungsgetränke aus Zitronenmelisse

Erfrischungsgetränke aus Zitronenmelisse

Die Zitronenmelisse in unserem Garten ist jetzt schon so groß geworden, dass ich mir ab und zu ein paar Stängel davon abbreche und mit nach Hause nehme.








So sieht frische Zitronenmelisse aus:

Wenn du ein Blättchen zwischen den Fingern reibst und dann daran riechst, erkennst du schon den frischen, zitronigen Duft.
Egal ob ich die Melisse frisch verwende oder trocknen möchte: zuerst wasche ich sie gründlich unter fließendem Wasser ab, damit Staub und kleine Insekten entfernt werden.

Du kannst frische Melissenblätter in ein großes Trinkglas tun und mit Mineralwasser übergießen. Damit sie nicht immer nach oben steigen, drücke ich sie mit einem Löffel runter.



Ich lasse die Blätter dann einfach im Glas, weil sie so schön aussehen und auch mehr Aroma abgeben. Das Melissen-Erfrischungsgetränk kannst du sofort genießen und auch noch mal auffüllen. Es schmeckt super lecker!
Getrocknete Melissenblätter sehen so aus:









Um einen Melissentee daraus zu machen, tust du die Blätter in eine Tasse oder ein Teeglas und übergießt sie mit kochendem Wasser. Die Blätter werden dann wieder richtig grün.



Lass die Blätter ungefähr fünf Minuten ziehen und nimm sie dann heraus. Der Tee ist dann gelb. Ich mag ihn am liebsten ungesüsst, das ist aber Geschmacksache.
Du kannst den Tee auch sehr gut kalt trinken. Er schmeckt etwas anders als die Melissen-Limo aber auch sehr gut, finde ich.

Wenn du mal wieder bei uns im Garten bist, kannst du dir gerne auch etwas Zitronenmelisse mitnehmen und selber ausprobieren.

Bis dann!