Startseite>Film: Solo Sunny (dt.)
Lade Termine
Diese termin hat bereits stattgefunden.

40 Jahre alt und doch so jung!

24
07. 2020
21:00 - 23:00 Uhr

Film: Solo Sunny (dt.)

40 Jahre alt und doch so jung!

Es hätte alles auch anders kommen können damals, Mitte der 1970er in der DDR. Solo Sunny ist Zeugnis dieses kurzen Aufatmens. Ein Solitär des DDR-Kinos, der zum Kultfilm avancierte.

Er erzählt eine Geschichte, die im Prenzlauer Berg spielt und die Farben der DDR hat, enge Höfe, graue Wände, aber auch viel Himmel darüber. Aber es war zugleich eine universelle Geschichte, auch eine Kinogeschichte, diese Geschichte von dem Mädchen, das auf seinem Traum besteht und das es besser verdient hätte Kurzzusammenfassung von Wolfgang Kohlhaase anlässlich eines Interviews zu Renate Krößners Tod (25. Mai 2020)).

Die Rolle der Sunny war Renate Krößners Lebensrolle. Eine Frau, die sich nicht um Normen schert und dadurch aneckt. Das fand auch im sogenannten Westen Anklang und wurde auf der Berlinale 1980 mit dem Silbernen Bären gewürdigt.

DDR 1978, 104 Min., digital, Regie: Konrad Wolf, Drehbuch: Konrad Wolf & Wolfgang Kohlhaase, mit: Renate Krößner, Alexander Lang, Dieter Montag, Klaus Brasch, ua.

 

In Kooperation mit dem B-Movie, das Kino auf St. Pauli.

 

Die Filmvorführung findet im Rahmen von  “Sommer im Hof” statt.

Aufgrund der aktuellen Situation rund um Corona finden alle Veranstaltungen draußen statt. Das gesamte Programm ist kostenlos. Wir freuen uns aber über Spenden für unsere Institution. Anmeldungen bitte über reservierung@haus-drei.de (Name, Adresse, Telefonnummer).

 

Foto Credit: DEFA Stiftung, Dieter Lueck

Allgemeine Informationen zum Projekt
Kulturveranstaltungen im HausDrei laden BewohnerInnen aus Altona Altstadt, und ganz Hamburg mit verschiedenen Formaten für alle Altersklassen ein. Von Theater, zum Vortrag, über Märkte bis hin zu internationalen Großformaten, ist alles mit dabei.

Projektdetails ansehen

Nach oben