Telefon: 040 / 38 89 98 E-mail: info@haus-drei.de

Wir über uns

Kultur und Kommunikation in Altona-Altstadt1974 entstand in der Nachbarschaft des aufgegebenen Altonaer Krankenhauses die Initiative „Aktive Freizeitgestaltung Altona“. Weiterlesen →

Stadtteil & Projekte

Wir sind vernetzt mit Vereinen, Institutionen, Schulen, Initiativen, Arbeitsgemeinschaften, lockeren Bündnissen und manchem mehr. Weiterlesen →

HausDrei versteht sich als Anlaufpunkt und kommunikative Schnittstelle im Stadtteil und fördert dessen Vernetzung. Als lokaler Veranstalter und Ausgangspunkt kultureller Aktivitäten bereichert es das kulturelle Leben über die Nachbarschaft hinaus.

Otto Clemens, Dipl. Pädagoge Geschäftsführer
 

Unsere Angebote, Projekte und Kooperationen im Überblick

 
 

 
 

Kultur und Kommunikation in Altona-Altstadt

1974 entstand in der Nachbarschaft des aufgegebenen Altonaer Krankenhauses die Initiative „Aktive Freizeitgestaltung Altona“. Deren Ziel, die Lebensqualität der Menschen in Altona-Altstadt nachhaltig zu verbessern, ist bis heute aktuell. In deren Nachfolge gründete sich 1982 der Verein HausDrei. Namensgeber war ein Gebäude auf dem Gelände des Krankenhauses, das das Bezirksamt an den Verein verpachtete.

Seitdem fungiert HausDrei als soziokulturelles Zentrum und Ort der Kommunikation in Altona-Altstadt. Als lokaler Veranstalter und Ausgangspunkt kultureller Aktivitäten bereichert es das kulturelle Leben über die Nachbarschaft hinaus. Als Träger der freien Jugendhilfe bietet HausDrei daneben Kindern einen niedrigschwelligen Zugang zu Freizeit- und Kulturangeboten.

HausDrei versteht sich als Anlaufpunkt und kommunikative Schnittstelle im Stadtteil und fördert dessen Vernetzung.

Wir über uns

  • Profil
  • Verein
  • Umbau
  • Mitglied werden
H ausDrei will das gesellschaftliche Miteinander im Quartier über soziale und kulturelle Unterschiede hinweg tolerant, friedlich und nachbarschaftlich mitgestalten. Im Blickpunkt stehen das multikulturelle Zusammenleben, die Integration und Emanzipation ausgegrenzter Menschen sowie das Recht des Einzelnen auf Bildung, Selbstbestimmung, Teilhabe und kreativen Eigensinn. Grundlegende Werte des Hauses sind Toleranz und Respekt.

-> Weiterlesen
Der Verein HausDrei hat seine Wurzeln in den sozialen Bewegungen der sechziger und siebziger Jahre. 1974 entstand in der Nachbarschaft des ehemaligen Altonaer Krankenhauses die Initiative „Aktive Freizeitgestaltung Altona”. Ihr Ziel, die Situation von sozial benachteiligten Menschen in Altona-Altstadt zu verbessern, ist bis heute aktuell. 1982 bezog der Nachfolgeverein „HausDrei” das gleichnamige Gebäude auf dem nunmehr aufgelassenen Krankenhausgelände. Seitdem ist HausDrei ein soziokulturelles Zentrum und Ort der Kommunikation in Altona-Altstadt. Mit Veranstaltungen und kulturellen Aktivitäten bereichert der Verein das gesellschaftliche Leben über die Nachbarschaft hinaus. Daneben ist HausDrei Träger der freien Jugendhilfe und bietet Kindern und Familien einen niedrigschwelligen Zugang zu Freizeit- und Kulturangeboten.

-> Weiterlesen
Vom Sommer 2013 bis April 2014 wurde das HausDrei umgebaut. Fördergelder aus dem Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE), dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) sowie aus der Kulturbehörde und dem Bezirksamt Altona machten eine umfassende Modernisierung vieler Räume und einen ganz neuen Zugang zum Haus möglich.

-> Weiterlesen
HausDrei freut sich über jedes neue Mitglied! Die Vereinsmitgliedschaft bringt nicht nur Mitspracherechte, sondern sogar den einen oder anderen handfesten Vorteil.

-> Weiterlesen